Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Mail.app unter macOS Sierra beschleunigen

Setzt du – wie ich – für deine elektronische Korrespondenz auf Apples hauseigene Mail.app, kennst du das Problem: Zwar läuft diese unter macOS Sierra gefühlt flüssiger als noch unter El Capitan, kann aber – abhängig von der Anzahl deiner Postfächer, Unterordner, Nachrichten etc. – mit der Zeit schon mal unerträglich langsam werden.

Abhilfe schafft hier ein Code, der sich mit Hilfe des Apple Skript-Editors ausführen lässt und das SQL-Kommando „Vaccum“ auf die Datenbank Ihrer Mail-Applikation anwendet. Dies führt zu einem Neuaufbau selbiger und kann so nicht nur die von der Anwendung genutzte Datenbank entschlacken, sondern auch für einen enormen Geschwindigkeitszuwachs sorgen. Dabei beseitig das Vacuum-Kommando Fragmentierungen, indem es zusammenhängende Einträge ordnet und wieder nebeneinander sichert.

Wie es funktioniert?

Öffne die Skript-Editor.app im Verzeichnis Programme -> Dienstprogramme, kopiere den hier abgelegten Code und füge diesen in ein neues Fenster des Skript Editors ein. Achte darauf, dass, wie im Bild zu sehen, die Sprache auf AppleScript steht.

Ein Klick auf „Play“ startet das Skript, welches Apples Mail.app zunächst schließt, die Datenbank neu aufbaut und die Mail-Applikation anschließend wieder öffnet.

Das Skript läuft unter macOS Sierra und ist abwärtskompatibel, sodass es auch mit älteren Versionen von OS X verwendet werden kann. Dennoch gilt: Stell vor Einsatz des Codes immer sicher, dass du notfalls über ein aktuelles Backup deines Systems verfügst.

Tags:
, ,
Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.