Apple, Instagram, Social Media / 11.10.2017

Flume – entworfen von Rafif Yalda und Peter Amende – vereint das gesamte Browser- und Posting-Erlebnis der bekannten Smartphone-App auf dem Mac-Desktop und ermöglicht seinen Benutzern u.a. das Scrollen durch Profile und Feeds, das Kommentieren und direkte Posten. Da die App sowohl funktional als auch ästhetisch äußerst ansprechend gestaltet wurde, können zahlreiche Einstellungen angepasst werden, um etwa Schriftgröße und Designfarbe zu ändern, Kopf- und Fußzeilenmenüs auszublenden oder das Intervall zum automatischen Aktualisieren der Feeds einzustellen. Im Homefeed, wie er auch aus der Instagram-App bekannt ist, fasst Flume alle Inhalte...

Instagram, Social Media / 01.02.2017

Willst Du innerhalb Deines Instagram-Profils einen klickbaren Link – etwa zu Deiner Website, einem Blogpost oder einem speziellen Angebot – platzieren, steht Dir hierfür (bisher) ausschließlich das URL-Feld in Deiner Bio zur Verfügung. Für die meisten Nutzer, vor allem im privaten Bereich, ist das natürlich vollkommen ausreichend. Andere wiederum wünschen sich hier durchaus mehr Anpassungsmöglichkeiten und Optionen. So möchte ich persönlich zum Beispiel nicht nur den Link zu meinem Blog angeben, sondern für Interessierte auch etwa den zu meiner geschäftlichen Website oder meinem Profil bei 500px. An dieser Stelle kommt...

Instagram, Social Media / 06.12.2016

Instagram beginnt mit dem Rollout neuer Features. So wird es fortan allen Nutzern der Plattform möglich sein, die Kommentarfunktion für einzelne Beiträge zu deaktivieren. Zwar ist diese Option nicht vollkommen neu, bisher war sie jedoch nur einem beschränkten Nutzerkreis vorbehalten. Ein weiteres neues Feature ist, ähnlich wie schon bei Facebook, künftig auch einzelne Kommentare "liken" zu können. Zudem ist es nun möglich, Follower aus einem privaten Account zu verbannen, ohne dass diese darüber informiert werden. Bisher konnte man unerwünschte Anhänger lediglich vollständig blockieren, um sie loszuwerden. Offiziell verwenden bereits über 500...

Social Media / 28.11.2015

Mit #heimkommen setzt EDEKA pünktlich zum ersten Advent einen recht außergewöhnlichen Werbeakzent - und spaltet damit Fernseh-Deutschland. Gemischt mit großen Gefühlen und einem kräftigen Schuss Realität erzählt der Spot eine Geschichte von Weihnachten, wie sie im wahren Leben viel zu häufig vorkommt: Der Hauptprotagonist, ein älterer Herr, tut alles, um die besinnlichen Tage des Jahres im Kreise seiner Liebsten zu verbringen. Er putzt und kocht, dekoriert sein Haus und wirft sich in Schale. Doch er bleibt allein. "Wir werden's Weihnachten dieses Jahr wieder nicht schaffen", vetröstet die Familie ihren Vater...